Bundesförderung für effiziente Gebäude

Einfamilienhaus mit regenerativen energieversorgung. Foto: Dariusz T. Ockowics / fotolia
Foto: Dariusz T. Ockowics / fotolia

Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird die energetische Gebäudeförderung des Bundes neu aufgesetzt. Die BEG ersetzt die bestehenden Programme zur Förderung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich – darunter das CO2-Gebäudesanierungsprogramm (Programme Energieeffizient Bauen und Sanieren), das Programm zur Heizungsoptimierung (HZO), das Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) und das Marktanreizprogramm zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt (MAP). Hier geht es zum Überblick der Bundesförderprogramme »


Der Oldenburger Strom-Check

Gut fürs Klima und fürs Portemonnaie

Stromzähler Foto: Fotolia / Steffan Tiehrmayer
Foto: Fotolia / Steffan Tiehrmayer

Finden Sie vielleicht auch, dass Ihr privater Stromverbrauch zu hoch ist? Die Energiespar- und Klimaschutzinitiative Klima(+)Oldenburg schafft mit dem Strom-Check ein Angebot für alle Privathaushalte der Stadt Oldenburg, um hohen und/oder steigenden Verbräuchen Einhalt zu gebieten. Durch Optimierung und einem angepassten Verhalten sparen Sie nicht nur Geld, sondern tragen ebenso einen Anteil zum Klimaschutz bei. Also nutzen Sie Ihre Chance bei einem Vor-Ort-Termin oder einer telefonischen Beratung. Hier geht es zum Kampagnenflyer » (PDF, 795 KB)

Eine Stromberatung erhalten Sie bei:

Dr. Udo Bonn Stadt Oldenburg
Montag bis Freitag 09:00 - 13:00 Uhr
Zimmer 106, Industriestr. 1 a
Telefon 0441 235 3486
E-Mail: udo.bonn(at)stadt-oldenburg.de


Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2021

Illustration zu Energielabel und weiße Ware. Bild: Büro Ö-quadrat
Bild: Büro Ö-quadrat

In Deutschland werden Anfang 2021 etwa 3.900 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 900 Waschmaschinen, 1.800 Spülmaschinen, 400 Wäschetrockner und 70 Waschtrockner im Handel angeboten. Darunter gibt es einige besonders sparsame Modelle, viele mit mittlerem und leider auch noch einige mit relativ hohem Strom- und Wasserverbrauch.

Klima(+)Oldenburg bietet mit dem aktualisierten Faltblatt Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2021 eine Orientierungshilfe, beim Kauf neuer Haushaltsgeräte.

Broschüre Besonders sparsame Haushaltsgeräte» (PDF, 2 MB)


Oldenburger Heizungs-Check: Clever Einsparpotentiale nutzen

Bild: Gina Sanders / Fotolia

Gebäudeeigentümer können in Oldenburg mit einem Eigenanteil von nur 40 Euro einen Heizungs-Check in Anspruch nehmen um vorhandene Optimierungs- und Einsparpotentiale der eigenen Heizung zu erkennen und zu nutzen. Die Stadt fördert eine Beratung vor Ort durch unabhängige Experten.
Informationen zum Heizungs-Check erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der Stadt Oldenburg, Fachdienst Umweltmanagement, Industriestraße 1 a, Zimmer 121, oder telefonisch unter 0441-235 3481
Bei Interesse oder Fragen können Sie uns Ihre Kontaktdaten senden und wir melden uns bei Ihnen zurück. (Angabe: Name, Telefon tagsüber) Dagmar.morghen(at)stadt-oldenburg.de




















Klima(+)Oldenburg ist eine Initiative der Stadt Oldenburg (Fachdienst Umweltmanagement), um Bürgerinnen und Bürger fachkompetent, neutral und unabhängig über Möglichkeiten und Vorteile des Energiesparens und die Nutzung erneuerbarer Energien zu informieren und zu beraten. An der Initiative beteiligen sich EWE, Verbraucherzentrale, Handwerkskammer, BUND, NABU und andere Akteure.