Klima(+)Infomontag: „Heizen mit Holz“

Bild: Jürgen Fälchle/fotolia.com

Vom gemütlichen Ofen bis zum grünen Kraftwerk Am 12. Dezember  informiert Klima(+)Oldenburg in einem kostenfreien Vortrag über Arten und Varianten von Holzheizungen. Das Heizen mit Holz ist neben der Behaglichkeit, die ein sichtbares Feuer verbreitet auch eine ökologische Art, Wärme zu erzeugen. Denn Holz – in Form von Pellets, Stückholz oder Hackgut – verbrennt im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen CO2 neutral.Für die Beheizung des Hauses können verschiedene Heizsysteme zum Einsatz kommen. Dieses hängt ab von den räumlichen Gegebenheiten, aber auch den eigenen Vorlieben. Eine Pellet Heizung z. B. lässt sich einfach automatisch bestücken. Eine reine Scheitholzheizung erfordert eine Person, die Holz nachlegt.
Welche Holzheizungen es gibt und wie man richtig heizt werden die beiden Referenten Herr Fricke vom Kompetenzzentrum 3N und Herr Dauskardt vom Ofenhaus Colnrade in ihren Vorträgen anschaulich erklären. 


Ökostrom Wechselprämie

Im Rahmen der städtischen Klimaschutzinitiative wirbt die Stadt Oldenburg verstärkt dafür, Ökostrom aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Wenn der Ökostromabsatz in Oldenburg bis 2020, auf 8-10% gesteigert werden kann, kann eine bilanzielle CO2-Einsparung von fast 20.000 Tonnen jährlich erreicht werden. Es werden von der Stadt Oldenburg wieder fünfzig Euro Wechselprämie gezahlt, die in der Stadt Oldenburg gemeldet sind und bislang keinen Ökostrom bezogen habenhier» 

Eine anbieterneutrale Ökostromberatung erhalten Sie auch telefonisch unter 0441 235 3481
Weitere Informationen hier»


Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2017

Bild: Sergey Ryzhov, fotolia.com

Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Waschtrockner und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Wer also vor der Anschaffung eines neuen Haushaltsgerätes steht, sollte bei der Auswahl auch Wert auf einen niedrigen Energieverbrauch des jeweiligen Gerätes legen! Doch worauf muss man achten, und welches sind die besonders sparsamen Geräte?
Klima(+)Oldenburg bietet mit dem aktualisierten Faltblatt „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2017" eine Orientierungshilfe, beim Kauf neuer Haushaltsgeräte.

Die Broschüre kann kostenfrei bei der Stadt Oldenburg unter energie(at)stadt-Oldenburg.de bestellt werden oder hier als Druckdatei geladen werden. Broschüre Besonders sparsame Haushaltsgeräte» (PDF, 800 KB)




Klima(+)Oldenburg ist eine Initiative der Stadt Oldenburg (Fachdienst Umweltmanagement), um Bürgerinnen und Bürger fachkompetent, neutral und unabhängig über Möglichkeiten und Vorteile des Energiesparens und die Nutzung erneuerbarer Energien zu informieren und zu beraten. An der Initiative beteiligen sich EWE, Verbraucherzentrale, Handwerkskammer, BUND, NABU und andere Akteure.