Unabhängiger Expertenrat zum Nulltarif

Die Energieexperten der Stadt Oldenburg beraten am Stand von Klima(+)Oldenburg zu energetischer Sanierung und energieeffizientem Bauen auf der NordHAUS Messe 2017. Klima(+)Oldenburg beteiligt zudem Partner aus dem Fachhandwerk, um Besuchern noch mehr Praxisbezug und Fachinformation zu bieten. Wer den Energieverbrauch seines Altbaus senken und zusätzlich zur Kostenersparnis auch das Klima schützen möchte, kommt an einer Dämmung der Gebäudehülle nicht vorbei. Um sich für Maßnahmen entscheiden zu können, möchten Eigentümer sicher sein, über eine wirksame und langlebige Lösung zu verfügen, und haben Fragen. Wissen und persönliche Beratung zur energetischen Modernisierung des Zuhauses erhalten Interessierte am Stand von Klima(+)Oldenburg. Zudem liefern die Klima(+)Oldenburg-Fachvorträge» (PDF, 184 KB) Wissenswertes für den Neu- und Altbaubereich zu den Schwerpunkten: Dämmung und Luftdichtigkeit, Heizen und Lüften, Fördermittel.

Wer möchte, kann sich am Stand von Klima(+)Oldenburg auch gleich für ein 40-minütiges, persönliches Beratungsgespräch am kosten-losen Energieberatungstag anmelden, der am Montag, 6.02.2017 von 16:00 bis 20:00 Uhr im PFL stattfindet. Hier können anhand mitgebrachter Hausunterlagen Einzelfragen zu geplanten oder bestehen-den Gebäuden mit unabhängigen Experten geklärt werden. Eine Anmeldung ist bei der Stadt Oldenburg unter 0441 235-3089 oder 3893 erforderlich.  

NordHaus
Bauen-Sanieren-Wohnen
27. bis 29. Januar 10-18 Uhr
Europaplatz 12
26123 Oldenburg


Energieberatung in Oldenburg - Expertenliste 2017

Sie suchen in Oldenburg und Umgebung nach kompetenten erfahrenden und neutralen Energieberaterinnen oder Energieberatern, die sich ihr Gebäude gründlich anschauen, Energiepotentiale ermitteln und Modernisierungstipps geben? 
Die mit Klima(+)Oldenburg im Rahmen des Oldenburger Energie-Checks zusammenarbeitenden Energieberater sind in der Expertenliste Energieberatung aufgeführt.
Alle aufgeführten Berater sind auch für eine BAFA oder KfW Beratung qualifiziert.
Hier geht es zur Expertenliste Energieberatung» (PDF, 14 MB)


Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2017

Bild: Sergey Ryzhov, fotolia.com

Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Waschtrockner und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Wer also vor der Anschaffung eines neuen Haushaltsgerätes steht, sollte bei der Auswahl auch Wert auf einen niedrigen Energieverbrauch des jeweiligen Gerätes legen! Doch worauf muss man achten, und welches sind die besonders sparsamen Geräte?
Klima(+)Oldenburg bietet mit dem aktualisierten Faltblatt „Besonders sparsame Haushaltsgeräte 2017" eine Orientierungshilfe, beim Kauf neuer Haushaltsgeräte.

Die Broschüre kann kostenfrei bei der Stadt Oldenburg unter energie(at)stadt-Oldenburg.de bestellt werden oder hier als Druckdatei geladen werden. Broschüre Besonders sparsame Haushaltsgeräte» (PDF, 800 KB)



Klima(+)Oldenburg ist eine Initiative der Stadt Oldenburg (Fachdienst Umweltmanagement), um Bürgerinnen und Bürger fachkompetent, neutral und unabhängig über Möglichkeiten und Vorteile des Energiesparens und die Nutzung erneuerbarer Energien zu informieren und zu beraten. An der Initiative beteiligen sich EWE, Verbraucherzentrale, Handwerkskammer, BUND, NABU und andere Akteure.